So siehts aus, wenn man sich nicht um seine Kreationen kümmert!

Tja... Palm Treo 680alles hat ein Ende - und mein Smartphone mein Palm hat dieses erreicht. An sich gibt es am Gerät nichts auszusetzen, aber in letzter Zeit schwächelt der Akku, das Gehäuse hat einige Gebrauchsspuren erlitten, der Akku lässt sich kaum noch entfernen und mein Nutzungsverhalten hat sich auch geändert.


Daher... Good bye Treo 680!


Stellt sich die Frage, wie meinen treuen Begleiter ersetzen? Und vor Allem: wie kann ich mein externes Gedächtnis aus dem Gerät schneiden und in ein neues einbauen?


Doch "First things first!" wie der Angelsachse sagt. Die Wahl eines neuen Smartphones ist derzeit nicht so richtig einfach. Da gibt es die Apfeljünger, die mit ihrem chicen schicken schönen Gerät auf einer Welle der gefühlten Eliteness gleiten. Das wollte ich nicht, da die Apfelfirma ungefähr so offen und fair arbeitet wie die Winzigweichen.


Auf deren Produkte habe ich so viel Lust wie auf - ach keine Ahnung. Jedenfalls wenig. Drum fielen die Windows Mobile Geräte auch aus.


Bleiben noch zwei für mich interessante Systeme übrig: Palms neue Wunderwaffe WebOS - erstmals im Gerät Palm Pre erhältlich, oder die Google-Variante Android, welche in diversen Geräten verbaut ist.


WebOS fiel aus, weil die Kerle keine anständige Migration von PalmOS vorsehen und die Firma schon seit Jahren am finanziellen Abgrund steht.


Und da mich das offene System von Android so richtig anlachte... hab ich zugeschlagen!


Motorola MilestoneNach langem Überlegen hab ich mich für das Motorola Milestone entschieden. Gründe: das erste Smartphone mit dem neuen Android 2.0 plus physische Tastatur.


Das Ding gibt es z.B. bei O2 dem Phonehouse oder bei Vodafon zu kaufen. Bei Letzten habe ich mir das Gerät mal angeschaut und rumprobiert, damit ich mir sicher sein kann, dass es hält, was ich mir davon verspreche.


Was soll ich sagen: ich hab zugeschlagen.


Dazu noch ein Tarif von O2, weil das Ding mit meinem alten PrePaid-Vertrag vermutlich innerhalb von Minuten das Guthaben zum Surfen verbraucht hätte.


Darüber muss man sich bewusst sein: wer ein Android-Handy will, kann dessen Funktionen fast nur bei aktiver Internetverbindung gut nutzen. Es geht zwar auch ohne, macht dann aber nicht mehr Spaß, als ein gewöhnliches Telefon.


Naja... dann hatte ich irgendwann mein Telefon und merkte sofort und messerscharf: so ohne Telefonnummern kann ich niemanden Anrufen.


Also brauch ich meine Kontakte vom alten Telefon. Aber Zack-Zack!


Erster Schritt: Google-Konto eröffnen. Ohne geht wohl auch, macht aber keinen Spaß.


Zweiter Schritt: Companionlink Demo-Version runterladen.


Dritter Schritt: Palm Telefon mit dem Palm Desktop synchronisieren


Vierter Schritt: Companionlink Sync starten


Screenshot Companionlink Software


Das Ding rödelt dann einen Moment und lädt die Kontakte zum Google-Konto hoch. Wenn man will, kann man die Software kaufen und dann ständig den Palm und das Android-Telefon synchron halten. Mir war das egal.


Nach einem Sync zu Google muss man selbigen auch am Telefon anstubsen.


Nun hab ich bemerkt, dass es noch mehr Kontakte zu pflegen gilt. Ich hab ja noch Bekannte im Xing.


Auch da kommt man dran, auch wenn es etwas weniger komfortabel ist.


Erster Schritt: Bei Xing einloggen.


Zweiter Schritt: Oben Rechts auf "Mobile export" klicken.


Export von Xing Teil 1


Jetzt kommt eine kleine Meldung, dass man über die Fertigstellung des Export informiert wird:


Xing Kontakte Export Teil 2


Dritter Schritt: Und dann kann man auf der Startseite ein CSV mit den Kontaktdaten runterladen.


Xing Kontakte Export Teil 3


Vierter Schritt: Bei Google einloggen und die Kontakte öffnen.


Fünfter Schritt: Die eben geladene Datei bei Google hochladen - voilá die Kontakte sind da.


Ich habe dann noch eine Ehrenrunde gedreht: da mein Telefon die Bilder meiner lieben Kontakte anzeigt, wollte ich die Bilder natürlich auch haben. Im Xing-Export ist jeweils eine URL für das Bild des Kontakts enthalten, Google übernimmt diese Information aber nicht automatisch. Ich habe die Datei einfach auf gemacht und bei jedem Kontakt die URL ins Webinterface von Google Contacts kopiert. Dauert etwas, geht aber schon.


Den Sync mit Facebook erkläre ich ein anderes Mal - beim HTC Hero ist das wohl total einfach, aber bei meinem Milestone war das leider auch nicht so geschmeidig.

Nachdem ich nun schon zwei Mal über den neuen Wohlstand unkte kann ich nicht länger an Zufall glauben. Bin ich doch gestern dem dritten Luxuswagen innerhalb weniger Tage begegnet. Bitte bedenkt dabei, dass ich hier in Stuttgart dauernd Mercedes und Porsche (anderso sind das wirklich Luxusautos) sehe und daher ordentlich abgestumpft bin.

Und dann seh ich Bugattis, nen Maserati und schließlich nun noch einen waschechten Lambo. Und das nicht irgendwo! Nein - an der Paulinenbrücke! Wer sich hier auskennt, weiß, dass es sich dabei nicht gerade um eine Vorzeigegegend handelt.

Der Lambo in Stuttgart

Ich mein... was soll ich da noch sagen. Irgendwer liest meinen Blog und platziert die Autos entsprechend. Muss so sein!

Meine Güte! Gestern schreibe ich noch über den zurückgewonnen Wohlstand und heute überschlagen sich die Neuigkeiten!

Dank der neuen Regierung geht es wieder vorwärts mit Deutschland! Heute morgen noch retten sie uns vor Arbeitslosigkeit und jetzt auf dem Weg nach Hause sehe ich gleich den zweiten Beweis des neuen Wohlstands unter schwarz-geld äh -gelb.

Maserati

Ach... schade - der ist doch nur aus Monaco zugereist. Weinen