Ich habe gestern "Keinohrhasen" gesehen, den aktuellen Film von Til Schweiger.


Die Story ist schnell erzählt: Schmierenblatt-Reporter Ludo versucht Fotos zu schießen und geht dabei zu weit. Bei der anschließenden, gerichtlichen Verhandlung wird er zu 300 Sozialstunden im Kindergarten verdonnert, wo er ausgerechnet Anna als Chefin vor sich hat.
Anne wurde durch ihn in ihrer gemeinsamen Kindheit gehänselt und ist entsprechend sauer.


Im Laufe des Films finden die beiden, trotz aller Widerstände, zueinander, bla bla bla. Kennt man ja.



Aber der Film ist GUT. Die Gags sind dicht gepackt und die meisten davon sitzen auch noch. Wenn sich Rick Kavanian als Chefredakteur des  BLATT  über Ludo aufregt, oder die Freundin von Anna eine Anleitung zum Oralverkehr gibt, dann ist das einfach witzig.


Sex ist denn auch ein vorherrschendes Thema des Films (so ganz neben der Liebe), was für mich auch unverständlich macht, warum der Film ab 6 Jahren freigegeben wurde. Ich hätte eher 16 oder zumindest 12 erwartet. Dabei sind die Nacktszenen von Nora Tschirner nicht der Grund, aber die Gespräche drehen sich nun Mal häufig recht explizit darum...


Nora Tschirner 


Also für alle ab 16 (oder hartgesottene 12jährige) meine Empfehlung für den Film, Familien sollten sich aber lieber einen Film aus dem Hause Disney antun... 

Justin Timberlake meets Star Trek The Original Series...

 

Ohne Kommentar... 

Als Spielertyp habe ich mir vor einiger Zeit einen PC namens "Machine from Hell" bei Euronics gekauft. Mit 2 Grafikkarten im SLI-Betrieb und "AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4600+" war und ist das schon ein heißes Eisen.

Meinen ersten Versuch Linux zu installieren habe ich kurz nach dem Kauf wieder abgebrochen - kein WLAN unter 64 Bit.
Vor ein paar Tagen habe ich es dann noch Mal versucht - dieses Mal mit Ubuntu Gutsy Gibbon und... was soll ich sagen? Klappt perfekt. Mein USB WLAN Adapter wurde während der Installation erkannt und schnurrt...