Heute geht es über die Cook Strait. Dieser dünne Graben zwischen den beiden Hauptinseln sorgt für eine sehr windige und teilweise tückische Überfahrt.



Die Crew ist außerordentlich gut organisiert und bringt Motorräder, Autos, Camper, Caravans, ja sogar einen Truck und bis zu 60 Eisenbahnwaggons wohlgeordnet und in aller Ruhe an Bord. Man wird gut eingewiesen und fühlt sich in guten Händen.


Während der Fahrt ist man auf dem Passagierdeck und kann Foodcourt oder Kino genießen. Tatsächlich drücken sich die Meisten auf dem AUßendeck herum, sobald die Marlborough Sounds in Sicht geraten.



Leider lässt sich die Schönhheit dieser Abfahrt kaum in Bildern einfangen und nicht in Worte fassen.