Heute ist ein Fahrttag - von Kaiteriteri geht es möglichst weit nach Süden in Richtung Hokitika. Trotzdem möchte man ja etwas sehen und da traf es sich gut, dass ich gestern einen Guide gefragt habe, was man noch machen könnte auf der Strecke.


Der Stopp des Tages ist also Cape Foulwind bei Westport - dort siedeln einige Robben.



Der Weg ist wie immer einfach zu finden und dank Fernglas und geliehenem Fotoapparat kommen auch die recht weit entfernten, gut getarnten Jungs und Mädels nah genug an die Linse. (Da ich wenig Zeit für die Bildbearbeitung habe, müsst ihr leider ganz genau schauen oder warten).



Bemerkenswert ist mal wieder die gute Infrastruktur - nicht nur, dass die Straße im Niemandsland gut ist, es gibt Toiletten und einen befestigten Weg mit Hinweisschildern. Prima!



Auf dem Parkplatz begrüßt ein frecher Weka die Besucher. Auch dafür gibt es ein Infoschild und ich wollte schon immer mal wissen, was das für ein Vogel ist, da ich die gleichnamige Software ein klein wenig kenne.