Heute ging es gleich mit dem Bus los. Parkplatz-Suche ist doof. Mit 5 Dollar pro Person im ganzen Netz ist das recht günstig und WLAN ist auch noch inklusive. Gut… das Netz ist recht klein.

20190104 Cookie Time

Jedenfalls gehts rein in die Stadt. Ich organisiere einen Trip in den Doubtful Sound, genieße Cookie Time! und spiele mit dem Gedanken zum Mittag noch mal zum Ferg zu gehen. Schlechte Idee. Hatten noch viele Andere. Stattdessen gibt es gebratenen Reis bei einem der Chinesen. Lecker mit Ananas und Hähnchen.

20190104 Fergburger Schlange

Kurz nach Mittag komme ich dann endlich zu einem weitere Highlight meiner Reise: der Kiwi and Wildlife Park in Queenstown. Hier wirklich eine dicke Empfehlung. Der Park setzt sich sehr aktiv für den Umweltschutz, die Renaturierung mit einheimischen Pflanzen und den Erhalt der Kiwis ein. Die sollte man unterstützen.

20190104 Kiwi Park

 

Im Tausch gibt es eine kleine Show von 30 Minuten Dauer, jede Menge einheimischer Vögel und natürlich die Stars: Kiwis. Lebend, wach und hungrig. Eine Fütterung mit Kommentar lohnt sich ebenso wie einfach im Dunkeln sitzen und zuschauen, wie die Zweibeiner in der Erde picken und mit lustigem Wackeln wie ein Segelschiff durch die Gegend hoppeln.

20190104 Conservation Show

Ich Grinse bei dem Gedanken in mich hinein. Wirklich schön sind Kiwis natürlich nicht. Aber lustig-süß.

Nun reicht es aber – raus aus der Stadt. In die Natur. Auf zum Moke Lake!

20190104 Moke Lake