Ich habe heute in der Videothek spontan einen Film gegriffen und kann diesen einfach nur empfehlen.

Filmposter
Filmposter Cite Soleil

Ghosts of Cité Soleil

Worum es darin geht und wer den Film sehen sollte, erfahrt ihr im vollständigen Bericht .

 

 

Bei "Ghosts of Cité Soleil" handelt es sich um einen Dokumentarfilm aus Haiti.

Wer sich erinnert, weiß, dass 2004 die Regierung um Jean-Bertrand Aristide von Rebellentruppen gestürzt wurde und es zu wochenlangen Ausschreitungen und Kämpfen kam.

Zu genau dieser Zeit drehte ein dänischer Filmemacher mitten in den Slums Haiti zwischen jenen Banden, die als Chimären bekannt sind.
Diese Gangs wurden angeblich von Aristide angestiftet um Oppositionelle zu töten oder einzuschüchtern.

Der Film zeigt die Geschichte der beiden Brüder Bily und 2Pac, die als Bandenführer inmitten von Cite in dieser Zeit der Gewalt leben und lieben. Die beiden sind völlig verschieden und doch gleich. Während 2Pacs Herz für HipHop schlägt und er ist gegen Aristide. Sein jüngerer Bruder Bily ist ein Träumer, der Aristide mit ganzem Herzen unterstützt und der sich um die Bewohner des Slums sorgt.

Zwischen den Beiden steht Lele - die französische Mitarbeiterin einer Hilfsorganisation - Bily ist in sie verliebt, sie kommt aber mit seinem Bruder zusammen.

Alles spitzt sich zu, als die Rebellen Aristide vertreiben und die UN den Chimären den Garaus machen wollen. Jetzt müssen die Brüder die Stadt so schnell wie möglich verlassen...

Der Film zeigt die Welt der Slums und der Gewalt in eindrucksvollen Bildern. Hin und wieder wird die Welt außerhalb des Slums durch Nachrichtenbeiträge ins Geschehen eingeflochten, im Großen und Ganzen lässt der Regisseur aber einfach die Männer, ihre Soldaten und Lele erzählen. Er hält einfach "drauf".

Die Gewalt zeigt sich nicht in großen Straßenschlachten, hier werden einfach wieder Nachrichtenbeiträge eingespielt. Dies gibt dem Film etwas Authentisches und Persönliches.

Jeder der sich mit der harten Wirklichkeit konfrontieren mag und einen wirklich guten, nachdenklichen Dokumentarfilm im Stil eines "City of God" zu schätzen weiß, sollte sich dieses Machwerk ausleihen und anschauen.